Mittwoch, 14. Februar 2018

Kaffeejunkie

Als Kaffeejunkie darf natürlich ein guter Kaffee nach einer langen Lesenacht nicht fehlen. Schon im Dezember bin ich dann auf den HSG Wetzlar Kaffee von Bohnen und Söhne. gestoßen. Heute möchte ich diesen euch mal vorstellen.

Quelle: Bohnen und Söhne.

Direkt gehandelter Kaffee-Blend aus Südamerika und Indien:

– Sehr bekömmlich, durch schonende und traditionelle Trommelröstung –

Der HSG Wetzlar Kaffee setzt sich aus vier unterschiedlichen Anbauländern zusammen und besteht zu 80% aus Arabica-Sorten. Um ihn etwas kräftiger zu machen und eine langanhaltende Crema zu erzielen, haben wir uns entschieden, 20% indischen Bio Robusta einfließen zu lassen.
Nach unzähligen Verkostungen und Röstprofilen sind wir nun mit dem Endergebnis mehr als zufrieden.

Wenn du dich für diesen Kaffee entscheidest, unterstützt du nicht nur die Kaffeefarmer und ihre Familien in ihren Anbaugebieten, sondern auch die Jugendarbeit der HSG Wetzlar.

1 Euro pro verkaufte Tüte fließt genau dorthin hin, wo es am meisten gebraucht wird. In die Jugend!


Das Unternehmen

Die beiden Unternehmer Niko und Sebastian haben im Jahr 2017 Bohnen und Söhne. gegründet. Mit ihren Kaffeesorten unterstützen sie nicht nur die Kaffeebauern, durch direkten Handel, sondern auch soziale Projekte in verschiedenen Ländern:

HSG Wetzlar Kaffee: Jugendarbeit der HSG
Espresso Italian Flair: Hilfe für Krebskranke Kinder e.V.
Mexico Finca Las Chicharras: Erhalt und Ausbau einer Schule in der Region Chiapas Jaltenango


Meine Meinung


Bis jetzt kenne ich nur den HSG Kaffee, aber der schmeckt sehr lecker. Er ist sehr vollmundig und hat eine gute Intensität, ist nicht zu stark und nicht zu schwach.
Auf die anderen Kaffeesorten bin ich sehr gespannt, besonders ob die entsprechenden Geschmacksrichtungen auch wirklich zur Geltung kommen werden (ich werde berichten):

Colombia Finca La Mejorana: Orange, Schokolade, Walnuss
Mexico Finca Las Chicharras: Honig, Schokolade, Mandel, Limette
Espresso Italian Flair: Dunkle Schokolade, Paranuss, Orange


Ich finde, dass die Unterstützung sozialer Projekte ein großes Plus darstellt, da man so nicht nur großartigen Kaffee genießen kann sondern gleichzeitig auch etwas Gutes macht.

Wer mehr erfahren möchte sollte einen Blick auf die Facebook- sowie Instagramseite werfen. 






Sonntag, 21. Januar 2018

Regenprinzessin

Regenprinzessin von Stefanie Kullick


Titel: Regenprinzessin

Autor: Stefanie Kullick 

Reihe:

Band: 1

Format: Print

Andere Formate: ebook

Preis: 12,95€

Seitenanzahl: 444 Seiten

ISBN/ASIN: 978-1478119012


Klappentext

Lasca, die Insel auf der die Elemente herrschen. Seitdem man zurückdenken kann, finden Feuer, Wind und Wasser hier ihre Heimat. Gianna hat von den Kindern ihres Vaters die stärkste magische Gabe geerbt und ist dafür verantwortlich das Leben in dieser sengenden Hitze zu erhalten. Sie ist die Regenprinzessin und gebietet über das Wasser. Soweit es ihr möglich ist, lebt sie zurückgezogen und lässt niemanden an sich heran. Die Vergangenheit zeigte ihr, dass man den Menschen nicht trauen kann. Doch dies ändert sich mit dem Tag an dem Gianna Van begegnet von Grund auf. Er stellt ihr Leben auf den Kopf, ohne dass Gianna sich erklären könnte wie er das nur anstellt. Doch trotz Giannas pflichtbewusster Leibwache häufen sich die Entführungsversuche und Anschläge. Wer steckt dahinter und womit lässt sich die ungeahnte Brutalität erklären? Durch die schon fast permanente Bedrohung ihres Lebens und die Weisung ihres Vaters, lernt Gianna, dass sie bei Weitem nicht so hilflos ist wie sie es bisher angenommen hatte und wird sich der todbringenden Kraft, die seit jeher in ihr schlummert, erst bewusst und lernt diese zu ihrem Schutz einzusetzen. Inmitten von Intrigen, Machtkämpfen und Attentaten gelingt es Gianna wieder zu fühlen und endlich zu sich selbst zu finden.


Fazit

Warum ist mir dieses Buch nur nicht früher aufgefallen? Eine tolle Geschichte um zwei Charakteren mit Vergangenheit. Keine der beiden Charaktere ist perfekt und dadurch konnte ich mich gut in deren Gefühlswelt wiederfinden. Giannas Schwester Giselle ist mir mächtig auf die Nerven gegangen mit ihrer Etikette. Da dachte ich öfters an den Spruch „Die hat einen Stock im Arsch“. Assant hat sich zu meinem heimlichen Superhelden gemausert, von dem ich mir hoffe bald mehr zu hören. Sara mochte ich am Anfang, aber durch ihren Verrat hat sie sich ins Aus bugsiert. Bei Van bin ich gespannt ob und wann er sich seiner Vergangenheit stellt und sein wahres Leben lebt. Gianna hat mir in einigen Situationen leidgetan. Ich bin sehr gespannt wie es mit Gianna und Van weitergeht.

Haus der Hüterin - Die Hochzeit

Haus der Hüterin - Die Hochzeit von Andrea Habeney


Titel: Die Hochzeit

Autor: Andrea Habeney 

Reihe: Haus der Hüterin

Band: 7

Format: ebook

Andere Formate: /

Preis: 4,99€

Seitenanzahl: 143 Seiten

ISBN/ASIN: B075WVRTGN


Klappentext

Kaum hat die junge Hüterin Rylee das Gefühl, ihrer Aufgabe langsam gewachsen zu sein, wird sie vor eine Herausforderung der besonderen Art gestellt. Eine alte Freundin will heiraten. Und die Hochzeit, zu der Wesen aus allen Ecken der bekannten Welten eingeladen sind, soll ausgerechnet in ihrer magischen Herberge stattfinden. Konflikte sind vorprogrammiert, und wie nur soll sie die unterschiedlichen Gäste unterbringen und versorgen? Obendrein ist auch noch ihr Beinahe-Lover, der Vampir Vlad Tepes, eingeladen. Rylee wundert sich nicht, dass die Seherin Meytal eine Katastrophe voraussagt. Doch Hilfe naht aus einer unerwarteten Ecke.


Fazit

Endlich passiert im Hotel mal wieder etwas mehr. Durch den Geschichtsverlauf merkt man, dass etwas geschehen wird, aber das was und durch wen bleibt bis zum Schluss ein Rätsel. In diesem Band lernen wir viele neue Charaktere kennen, wo sich mir die Frage stellt ob wir diese später noch einmal wiedersehen werden. Schön fand ich, dass es im Hotel einige Neuerungen gab. Aber gleichzeitig wird es etwas langweilig, dass es bis auf wenige „kleine“ Ausnahmen keinen Rückschritt/Dämpfer gibt.

Haus der Hüterin - Der verschwundene Schlüssel

Haus der Hüterin - Der verschwundene Schlüssel von Andrea Habeney


Titel: Der verschwundene Schlüssel

Autor: Andrea Habeney 

Reihe: Haus der Hüterin

Band: 6

Format: ebook

Andere Formate: /

Preis: 4,99€

Seitenanzahl: 136 Seiten

ISBN/ASIN: B01MYS07V0


Klappentext

Rylees angebliche Tante, die betrügerische Adriana, ist auf einer der etwa tausend bekannten Welten verschwunden. Und mit ihr Rylees magischer Schlüssel, den sie dringend benötigt, um die Kräfte des Hauses zu nutzen.
Doch bald findet Rylee eine Spur. Ihr Freund, der Vampir Vlad Tepes, verbietet ihr jedoch, auf eigene Faust auf die Suche zu gehen. Doch Rylee lässt sich nur ungern etwas verbieten und überraschend naht Hilfe aus völlig unerwarteter Richtung.


Fazit

Wo ich in Band 5 von Arianas Verhalten enttäuscht wurde wurde ich hier von dem Verhalten einer anderen Hüterin noch mehr enttäuscht. Wie kann man nur auf so eine Idee kommen? Die Spannung in diesem Teil bezieht sich eher auf die Beziehung zwischen Rylee und Vlad. In wie weit dieser Dämpfer eine entscheidende Rolle im weiteren Verlauf spielen wird werden wir noch sehen.

Haus der Hüterin - Der Verrat

Haus der Hüterin - Der Verrat von Andrea Habeney


Titel: Der Verrat

Autor: Andrea Habeney 

Reihe: Haus der Hüterin

Band: 5

Format: ebook

Andere Formate: /

Preis: 4,99€

Seitenanzahl: 125 Seiten

ISBN/ASIN: B01L9BPFBM


Klappentext

In Rylees magischer Herberge trifft lang ersehnter Besuch ein. Die Hüterin Adriana weist sie nicht nur in den Gebrauch des Portals ein, sondern erzählt ihr auch endlich alles über das Schicksal ihrer Eltern.
Schneller, als Rylee denkt, muss sie das Portal selbst benutzen, um Squeech und Boh zu suchen, die spurlos verschwunden sind.
Auch neue Gäste stellen ihre Geduld auf eine harte Probe. Zum einen die Vampirin Marilee, die eine mysteriöse Anziehungskraft auf bestimmte Männer ausübt. Warum läd Vlad, der Fürst der Dunkelheit, sie ohne Erklärung bei Rylee ab? Zum anderen der winzige Gimlik Richard, der sein Volk vor einer schrecklichen Seuche retten will. Auch er braucht Rylees Hilfe. Doch wird sie allem gewachsen sein und vor allem: Wem kann sie überhaupt trauen?


Fazit

Ich habe für Rylee gehofft, dass es nun etwas nach oben geht und wurde genau wie sie getäuscht. In diesem Band habe ich mich sehr über Squeech gefreut. Er kommt sehr sympathisch rüber und auch bei ihm merkt man eine leichte Veränderung. Bei der Suche nach ihm und Boh habe ich mit mehr Hindernissen gerechnet. Die Geschehnisse um Gimli fand ich zum Schmunzeln.

Haus der Hüterin - Das Portal

Haus der Hüterin - Das Portal von Andrea Habeney


Titel: Das Portal

Autor: Andrea Habeney 

Reihe: Haus der Hüterin

Band: 4

Format: ebook

Andere Formate: /

Preis: 4,99€

Seitenanzahl: 100 Seiten

ISBN/ASIN: B01DY7THN6


Klappentext

Rylees Gäste stellen sie vor immer größere Herausforderungen. Warum geistert der angebliche Baron nachts in ihrem Keller herum? Hat er es auf das neu entdeckte magische Portal abgesehen? Warum taucht die Polizei an ihrer Türe auf, um jemanden festzunehmen? Was weiß der alte Mann mit den Schwimmhäuten, der in ihrer Badewanne wohnt, von Rylees Eltern? Und was bezweckt der Fürst der Finsternis damit, sie zum Abendessen auszuführen … ausgerechnet nach Paris?


Fazit

Ein eher ruhiger Band um Rylee und ihr Hotel. Ihre Liebesgeschichte mit Vlad geht in die nächste Runde und man kann sehr gespannt sein wie es ausgeht. Ihre Gäste stellen sie auch diesmal vor neue Herausforderungen. Doch mit diesen wird Rylee fertig. In ihrem Handeln wird sie immer sicherer und es ist schön eine Veränderung von Band zu Band mitzuerleben. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

Dina - Hüterin der Tore

Dina - Hüterin der Tore von Ilona Andrews


Titel: Dina - Hüterin der Tore

Autor: Ilona Andrews

Reihe: Dina - Hüterin der Tore

Band: 1

Format: Print

Andere Formate: ebook

Preis: 9,99€

Seitenanzahl: 254 Seiten

ISBN/ASIN: 978-1503954465


Klappentext

Auf den ersten Blick scheint Dina Demille eine ganze normale Frau zu sein. Die Inhaberin eines malerischen viktorianischen Gasthauses in einer Kleinstadt in Texas besitzt einen Shih-Tzu namens Beast und ist die perfekte Nachbarin. Aber Dina ist ... anders: Ihr Besen ist eine tödliche Waffe und ihr Gasthof, der als Unterkunft für außerirdische Besucher konzipiert ist, ist magisch und kann denken.

Und jetzt hat etwas, das scharfe Klauen und Zähne hat, begonnen, nachts zu jagen … Um ihre Nachbarn zu schützen, beschließt Dina, etwas zu unternehmen. Bald hat sie es nicht nur mit dem attraktiven Ex-Soldaten und Werwolf Sean Evans zu tun, sondern auch der ebenso faszinierende kosmische Vampir-Soldat Arland mischt dabei mit, ihren Gasthof mitsamt Gästen zu schützen.


Fazit

Ich habe dieses Buch eigentlich nur gelesen, weil behauptet wurde Andrea Habeney hätte bei Ilona Andrews abgeschrieben. Dies kann ich nicht bestätigen. Zwar steckt die gleiche Grundidee dahinter, aber diese wurde von beiden unterschiedlich umgesetzt. Wo bei Andrea Habeney die Unerfahrenheit der Hüterin eine große Rolle spielt, merkt man bei Dina keine Unsicherheit in ihrem Handeln. Auch wird man bei Dina direkt in die Handlung hineingeworfen ohne großartige Vorgeschichte. Alles was man zum Verstehen der Geschichte benötigt wird einem nach und nach erzählt. Mit dem Werwolf Sean kann ich mich nicht so ganz anfreunden, da er sehr überheblich wirkt um seine Unsicherheit/Unwissenheit zu überspielen. Insgesamt kann ich sagen, dass dieses Buch eine tolle Geschichte beinhaltet, aber mich nicht ganz überzeugen konnte.